• WAS HAUSKREISE SIND Hauskreise sind kleine Gruppen der Kirche von ca. 8 – 12 Personen, die sich meist in Privatwohnungen treffen. Menschen kommen zusammen, um gemeinsam Bibel zu lesen, über Lebens- und Glaubensfragen zu reden, zu beten, füreinander und für andere da zu sein. Hauskreise eröffnen Freiräume, um eigene Gaben zu entdecken und konkrete

  • Der Begriff aufsuchende Gemeindearbeit erweitert die Besuchsarbeit auf viele Arbeitsfelder und der Fantasie ist keine Grenze gesetzt, solange es zum Stadtteil und der Gemeinde passt.

  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

  • Natürlich ist dies keine eigentlicher Glaubenskurs. Vielmehr ist es der Versuch, Glaubensgrundinformationen in den Alltag hinein zu bekommen.

  • Yoga im christlichen Glauben? Übernehme ich damit nicht eine indische Religiosität? Und wenn es nur um gymnastische Übungen geht: Sollte man dann überhaupt von „Yoga“ sprechen? Das sind Fragen, die sich schnell stellen, wenn es um die Beziehung zwischen christlichem Glauben und Yogapraxis geht. Und sie haben auch ihre Berechtigung. Dürfen wir in einem

  • Kirchräume erfreuen sich großer Beliebtheit und locken europaweit viele Besucherinnen und Besucher an. Allein in Deutschland gibt es über 20.000 Kirchen und Kapellen, eine Vielzahl von ihnen ist inzwischen auch wochentags geöffnet und lädt Menschen zum Verweilen und Innehalten ein.

  • Grenzen überschreiten - im Fluss bleiben - Räume neu definieren In der noch sehr jungen Sportart Parkour geht es darum, nur mit den Möglichkeiten, die der eigenen Körper bietet, eine Strecke, meist im urbanen Raum, möglichst schnell und elegant zurückzulegen - aber an nicht so, wie es die Architektur ursprünglich vorgesehen hat. Zentral

  • Ausgerechnet - Gott: Ein Projekt aus der Reihe genussvoll glauben, dass Mathematik, den Genuss an Zahlen und den Glauben zusammenbringt.

  • Kaffee ist ein Muntermacher, vor allem aber ein Genussmittel. Und Kaffee passt gut zur Bibel und zum Glauben. Wo kommt Kaffee in der Bibel vor? Gleich am Anfang, im ersten Kapitel: Am dritten Tag schuf Gott die Pflanzen, Bäume, Sträucher. Also auch den Kaffee. Und schmerzlich vermisst wird er im Evangelium nach Markus 14,37-41.

  • Genuß - was gehört dazu? Was gehört zum Genießen dazu? Auf jeden Fall gutes Essen, Entdeckungen aus der Bibel und ein guter Whisky. Und das alles in Gemeinschaft mit netten Menschen. Diese drei Dinge versuchen wir in einem neuen Projekt zu vereinen: Genussvoll glauben - ein biblisches Whisky-Tasting. Das Wort Whisky kommt aus