„Baum-Zeiten“ Online-Veranstaltungsreihe: Reli fürs Klima

Online Veranstaltung

Mit der digitalen Veranstaltungsreihe "Baum-Zeit" laden wir ein, sich in verschiedene inhaltliche Aspekte von der Wanderausstellung "Blätter-Bäume-Bibel" zu vertiefen und so über den eigenen Bildschirm hinaus einen Blick in die weite Welt zu wagen.

Online Talk Reihe: Wie geht es weiter im Heiligen Land

Online Veranstaltung

Mit einer Online-Gesprächsreihe möchten wir die Gelegenheit geben, nicht nur über die Menschen im Heiligen Land, sondern mit ihnen zu reden und auf ihre Stimmen zu hören. Mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern, ihren Kirchen und Organisationen stehen wir seit Jahren in Verbindung.

Online Talk Reihe: Wie geht es weiter im Heiligen Land

Online Veranstaltung

Mit einer Online-Gesprächsreihe möchten wir die Gelegenheit geben, nicht nur über die Menschen im Heiligen Land, sondern mit ihnen zu reden und auf ihre Stimmen zu hören. Mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern, ihren Kirchen und Organisationen stehen wir seit Jahren in Verbindung.

Online Talk Reihe: Wie geht es weiter im Heiligen Land

Online Veranstaltung

Mit einer Online-Gesprächsreihe möchten wir die Gelegenheit geben, nicht nur über die Menschen im Heiligen Land, sondern mit ihnen zu reden und auf ihre Stimmen zu hören. Mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern, ihren Kirchen und Organisationen stehen wir seit Jahren in Verbindung.

FairEurope4All: Auch für Wanderarbeiter:innen in der Landwirtschaft?

Online Veranstaltung

Unter dem Slogan „FairEurope4All“ lädt das oikos-Institut zu verschiedenen Aktivitäten aus Anlass der Europawahl am 9. Juni 2024 ein. Neben einer Social-Media Kampagne „#FairEurope4All“ führt das oikos-Institut gemeinsam mit der Ev. Akademie Villigst im Mai und Juni Online-Veranstaltungen zu europapolitischen Themen durch, die bes. die soziale Gerechtigkeit thematisieren

Online Talk Reihe: Wie geht es weiter im Heiligen Land

Online Veranstaltung

Mit einer Online-Gesprächsreihe möchten wir die Gelegenheit geben, nicht nur über die Menschen im Heiligen Land, sondern mit ihnen zu reden und auf ihre Stimmen zu hören. Mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern, ihren Kirchen und Organisationen stehen wir seit Jahren in Verbindung.

Nach oben