Baumfreundliche Gemeinde

Baumfreundliche Gemeinde

Mit der Aktion „Baumfreundliche Gemeinde“ möchten wir Gemeinden und Pfarrbezirke besonders in den Kirchenkreisen Südwestfalens und im Kirchenkreis Halle einladen, sich intensiver mit Bäumen zu beschäftigen und für Bäume und Wälder aktiv zu werden. Wer sich für Bäume einsetzt und mehrere Kriterien erfüllt, kann als „Baumfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet werden. Neben einem Holz-Schild erhält jede „Baumfreundliche Gemeinde“ einen Gutschein zur Unterstützung von Wald-Projekten in Argentinien und Äthiopien. In dieser Zusammenarbeit mit Partnerkirchen für den Waldschutz entfaltet der lokale Einsatz seine Wirkung auch global.

Eine Übersicht, wie Sie als Gemeinde “Baumfreundliche Gemeinde” werden können und welche Kriterien dafür erfüllt werden müssen, erhalten Sie hier: Download

Das Formular, um sich als baumfreundliche Gemeinde zu bewerben, können Sie hier herunterladen: Download

Als Auszeichnung erhalten Sie ein Holzschild, welches z. B. im Eingangsbereich Ihrer Gemeinde aufgehängt werden kann. Hier finden Sie ein Bild des Holzschildes: Download. Außerdem bekommen Sie einen Gutschein für jeweils 10 gepflanzte Bäume in Äthiopien und in Argentinien.

Wenn Sie „Baumfreundliche Gemeinde“ werden, spenden Sie automatisch je 10 gepflanzte Bäume an Waldschutz-Projekte in Argentinien und Äthiopien.

Aufforstungsprojekt Argentinien: „Der Wald von Misiones soll wachsen!“

Viel Wald wurde in den letzten Jahrzehnten in Südamerika abgeholzt, auch in Argentinien. Die Folge sind ausgetrocknete Flüsse, Dürre, unfruchtbare Böden, Verlust an Tier- und Pflanzenarten. Unsere Partnerkirche, die Evangelische Kirche am La Plata (IERP), will dieser Zerstörung etwas entgegensetzen, besser „entgegen pflanzen“.  An den Ufern der Wasserläufe und Felder im Nordosten Argentiniens pflanzen Gemeindegruppen, indigene Gemeinschaften und Kleinbäuer*innen viele tausend einheimische Baumarten und pflegen sie.

Mehr Informationen zum Projekt: „Crece Selva Misionera“

Gern können Sie das IERP-Projekt mir einer Spende unterstützen: KD Onlinespende

Kirchenwälder in Äthiopien: „Wissen hilft, den Wald zu schützen“

Bis zu 800 Jahre alt sind die Wälder rund um die Kirchen und Klöster des Landes. Doch ihr Bestand ist in Gefahr. Um ihren Lebensunterhalt zu sichern, bleibt vielen Menschen nichts anderes übrig, als Bäume zu fällen und als Feuerholz zu verkaufen. Zusammen mit der Orthodoxen Kirche setzt sich Brot für die Welt dafür ein, die Wälder zu schützen und den Menschen alternative Einkommensmöglichkeiten zu eröffnen.

Mehr Informationen zum dem Kirchenwaldprojekt: “Wissen hilft, den Wald zu schützen” 

Das Projekt “Blätter-Bäume-Bibel” regt dazu an, sich für Bäume und Wälder einzusetzen und dabei Spiritualität und Glauben zu leben. Sie finden dort zahlreiche Ideen für Gruppen, wie Zum Beispiel Nistkasten-Aktionen, Unterrichtsvorschläge, Gottesdienst-Entwürfe, Baumgeschichten aus der Bibel und vieles mehr: Zur Website

Kerstin Panhorst

Öffentlichkeitsbeauftragte des Ev. Kirchenkreises Halle

E-Mail: Kerstin.Panhorst@kk-ekvw.de

Telefon: 05201 184-35

Kontakt

  • Annika Huneke
  • 0231 5409-72

  • Brot für die Welt; Globales Lernen; Klimagerechtigkeit

  • Katja Breyer
  • 0231 5409-73

  • Stellv. Leitung; Kirchlicher Entwicklungsdienst, Entwicklungspolitik, Brot für die Welt, Inlandsförderung