Climate Action Day

Der Internationale Jugendklimaaktionstag

Der Climate Action Day ist eine weltweite Bewegung junger Menschen, denen Klimawandel und globale Ungerechtigkeit nicht egal sind. Sie machen sich mit regionalen Aktionen gemeinsam stark für den Klimaschutz. Sie zeigen Handlungsmöglichkeiten auf und lernen voneinander. So pflanzen junge Leute Bäume, treten in die Pedale für besseren Radverkehr in ihrer Stadt, machen Straßentheater gegen Kohlestrom oder upcyclen Dinge, die andere wegwerfen.

Du kannst an dieser weltweiten Bewegung teilnehmen und der Welt zeigen, was junge Menschen auf die Beine stellen können – allein oder mit Freunden, mit Deiner Konfigruppe oder Schulklasse. Gewinne Freunde, Bekannte oder Deine Familie dafür, dass sie auch mitmachen und im November einen Tag oder eine Woche lang ganz bewusst auf die Umwelt und unser Klima achten.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, am internationalen Jugendklimaaktionstag aktiv zu werden.

Ob mit vielen, im kleinen Kreis oder allein – entwickel(t) eine eigene Idee für eine Aktion zum Jugendklimaaktionstag. Anregungen dafür gibt es auf der Homepage des Jugendklimaaktionstages: www.climateactionday.org. Dort gibt es eine Postkarte und eine Broschüre zum Download, mit der Du für den Jugendklimaaktionstag werben kannst.

Auf Facebook kannst Du Dich mit anderen jungen Menschen vernetzen. Poste Deine Idee für den Aktionstag und tausche Dich mit anderen aus. Skype-Gespräche mit anderen Aktionsteams weltweit sind möglich.

Wir freuen uns, wenn Du telefonisch oder per E-Mail kurz berichtest, was Du vorhast. Gerne beantworten wir Deine Fragen.

Der Climate Action Day wird jährlich im Vorfeld der UN-Klimakonferenz vom oikos-Insitut zusammen mit der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), dem Amt für Jugendarbeit der EKvW und dem Eine Welt Netz NRW e.V. veranstaltet.

Hier gibt es Impressionen und Informationen zum Jugendklimaaktionstag

Youth-Climate-Action-Day 2021

Climate-Action-Day-2019-Review

Kontakt

  • Annika Huneke
  • 0231 5409-71

  • Brot für die Welt; Globales Lernen; Klimagerechtigkeit