Koffer, Bags und Parcours

Materialien für das Globale Lernen zum Ausleihen

Rohstoffgerechtigkeit und Handys, der ökologische Fußabdruck, Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion, Klimagerechtigkeit: Mit diesen und anderen entwicklungspolitischen Themen können Sie sich in der Schule, in der Konfiarbeit, mit der Gemeinde beschäftigen.

Die verschiedenen interaktiven Ausstellungen, Aktionskoffer oder Escapegames stehen im oikos-Institut in Dortmund kostenlos für Selbstabholer bereit. Sie bieten für verschiedene Altersgruppen von Kita bis Erwachsenenbildung eine Vielfalt an Zugängen. So können Sie an konkreten Beispielen globale Zusammenhänge vermitteln und den Einsatz für weltweite Gerechtigkeit fördern. 

Handy Koffer (Sek I, Sek II, Konfiarbeit)

Dreizehn Lernstationen regen an, sich mit menschenrechtlichen und ökologischen Folgen der Smarthone Produktion zu beschäftigen und Wege für einen nachhaltigeren Umgang zu finden. Enthalten sind u.a. eine Rohstoffbox mit Mineralien, Videos und Spiele.
Weitere Infos zum Koffer finden Sie hier.
Hier finden Sie Infos zur Handy-Aktion NRW.

Textil Koffer (Sek I, Sek II, Konfiarbeit)

Ein Online Escape Game, Aktionsideen und Hintergrundinfos regen dazu an, sich mit den Folgen von Fast Fashion zu beschäftigen und dagegen aktiv zu werden. Enthalten sind außerdem der Film „Made in Bangladesh“, Spiele, verschiedene Stoffarten und eine Jeans, die veranschaulicht, wie sich der Preis zusammensetzt.

Hier finden Sie Infos zum Projekt “Exit Fast Fashion”.

Rätselkoffer zu Textilien (Sek I, Sek II, Konfiarbeit, Erwachsene)

Der Rätselkoffer „Die letzte Chance“ bietet einen spannenden Einstieg in das Thema Probleme in der Textilindustrie. An der Seite des indischen Rechtsanwalts Amal müssen die Rätselnden verschlüsselte Codes knacken und somit wichtige Hinweise sammeln, um in Deutschland Druck auf die Politik zu machen. Das Spiel dauert circa eineinhalb Stunden und ist für eine Gruppe von circa sechs Spieler*innen ausgelegt.

„Will leben – Willkommen“ – Interaktive Flucht Ausstellung (Sek II, Konfiarbeit, Erwachsene)

Die Ausstellung von Brot für die Welt enthält acht interaktive Lernstationen mit Spielen, Landkarten, Arbeitsmaterialien und einem Film zur Situation von Menschen auf der Flucht. Für das Durchlaufen der gesamten Ausstellung werden ca. 2 Stunden benötigt. Sie kann in einem Rollkoffer transportiert werden.
Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie hier.

Ausstellung „Wie viel Land verbraucht mein Essen?“  (Sek II, Erwachsene) 

Hier wird nach den eigenen Ernährungsgewohnheiten gefragt. Je nach Antwort stapeln sich Holzscheiben zu einem kleinen Turm. Die Höhe des Turms gibt an, wie viel Fläche für die eigene Ernährung benötigt wird. Es wird verdeutlicht, wie die eigenen Essgewohnheiten im Verhältnis zum deutschen, zum weltweiten oder zu einem gerecht verteilten Durchschnitt stehen.  

Der ökologische Fußabdruck (Sek II, Konfiarbeit, Erwachsene) 

Ein Parcours aus 38 Fußspuren dient zum Ermitteln des persönlichen ökologischen Fußabdrucks. Auf den Fußspuren stehen Fragen zum Lebensstil in den Bereichen Energie, Ernährung, Konsum und Mobilität. Zudem gibt es Anregungen zur Verbesserung der persönlichen Ökobilanz. Als Hingucker gut für Veranstaltungen geeignet.

Weitere Infos zum Parcours finden Sie hier.

“Komm, wir retten mal die Welt!“  (Grundschule, KU3) 

Auf 26 Fußspuren stehen kindgerechte Fragen zu Alltagsthemen, die relevant für den persönlichen ökologischen Fußabdruck sind. Die Fußspuren zu den Themen Ernährung, Wohnen, Mobilität und Konsum werden auf den Boden gelegt und sind gut geeignet für Veranstaltungen.

Ausstellung Handabdruck (Sek II, Konfiarbeit, Erwachsene)

Mit Wildblumen Lebensraum für Insekten schaffen, vegetarische Angebote in der Kantine anregen, sich in der Kommune für den Rad- und Fußverkehr einsetzen … Beim Handabdruck geht es um den positiven Einsatz für Nachhaltigkeit und unser Klima und wie strukturelle Veränderungen erreicht werden können. Die 35 aufstellbaren Papphände (47 x 80 cm) sind als Ausstellung für Innenräume geeignet, oder als Tischversion (40 cm hoch). Mit Beispielen gelungener Veränderungen machen sie Mut, zu handeln.

Escape-Spiel „Challenge Klimakrise“ (Sek II, Konfiarbeit, Erwachsene)

Wieviel CO2 speichert eine Buche, und was ist Permafrost? Kleingruppen versuchen, Rätselfragen rund um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu beantworten. Im Raum verteilte Hinweise helfen dabei. Die Lösungen öffnen das Schloss zur jeweils nächsten Frage. Das letzte Glas enthält Aktionsideen für eine nachhaltige Lebensweise, die die Teilnehmenden selbst umsetzen können. Für Tüftler und Teamplayer.

Alle Koffer, Escape Games, Materialien  im Überblick: Download

Informationen – Bestellung – Verleih:

Gabriele Schultz
Tel.: 0231-5409-75
gabriele.schultz@ekvw.de

Kontakt