65. Aktion – Wandel säen

Wandel säen

Brot für die Welt ruft zu Spenden und Kollekten auf, um die Arbeit gegen Hunger zu unterstützen. „Wandel säen“, so heißt die 65. Aktion von Brot für die Welt, bei der z. B. Menschen in Kenia und Bangladesch, sich aus eigener Kraft ausreichend und gesund zu ernähren.

Rund 800 Millionen Menschen weltweit leiden an Hunger und Unterernährung ‒ das heißt, etwa jeder zehnte Mensch auf der Welt hat nicht genug zu essen. Mehr als drei Milliarden Menschen sind mangelernährt. Für ein gesundes und menschenwürdiges Leben fehlen ihnen wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Jod oder Eisen. Besonders tragisch daran ist: Ein großer Teil der Unter- und Mangelernährten lebt auf dem Land, also dort, wo Nahrungsmittel produziert werden.

Für Gottesdienste und Spendenaktionen hat Brot für die Welt umfangreiche Materialien erstellt, z. B. Spielszenen für Gottesdienste und Kollektenaufrufe. Auf dem Liedblatt kann ein QR-Code abgedruckt werden. Neben den klassischen Spendentüten, die kostenlos bestellt werden können, kann eine Gemeinde auch unkompliziert eine digitale Spendenaktion einrichten oder bei Online-Gottesdiensten einen Spendenlink einfügen. Projektflyer und Plakate für den Schaukasten informieren über die Arbeit von Brot für die Welt.

Zur Aktionsseite von Brot für die Welt

Kontakt

  • Katja Breyer
  • 0231 5409-73

  • Stellv. Leitung; Kirchlicher Entwicklungsdienst, Entwicklungspolitik, Brot für die Welt, Inlandsförderung
  • Timon Tesche

  • 0231 5409-..

  • timon.tesche@ekvw.de

  • Werkstatt Bibel, Glaubenskurse